Transfesa Logistics führt neuen gekühlten Expresstransport per Bahn nach Großbritannien ein

28-04-2020
28-04-2020
Transfesa Logistics führt neuen gekühlten Expresstransport per Bahn nach Großbritannien ein

Mit diesen beiden neuen Lebensmittelrouten von Valencia und Murcia nach Großbritannien passt das Unternehmen die logistischen Prioritäten seines derzeitigen Transports an, bei dem der Transport von Grundbedarfsgütern im Vordergrund steht.

Madrid, April 2020 – Transfesa Logistics hat vor kurzem eine neue 72-stündige Expressverbindung auf der Schiene in Betrieb genommen, um lebenswichtige, hygienische und medizinische Produkte von den Umschlagplätzen in Valencia und Murcia nach London zu transportieren.

Mit der Inbetriebnahme dieser Bahnstrecken stimmt das Unternehmen seine Dienstleistungen auf die aktuelle Nachfrage ab, bei der die Lieferung und Entgegennahme von Lebensmitteln Vorrang hat, damit die Versorgung der Bevölkerung gewährleistet ist.

Bernd Hullerum, CEO von Transfesa Logistics, sagt: „Dies ist ein weiterer Schritt in der Entwicklung unserer internationalen Verkehrsachsen und baut damit die Dienstleistungen zu einem strategischen Segment aus. In Valencia haben wir zudem gerade ein 2000 m² großes Lager für Lebensmittel eröffnet. Die Bahn ist heute mehr denn je das nachhaltigste und zuverlässigste Verkehrsmittel.” 

Um den Bedürfnissen von Lieferungen mit besonderen Anforderungen, wie z.B. verderblichen Gütern, gerecht zu werden, wird diese Art des Transports in Kühlboxen durchgeführt. Damit werden die Aktivitäten, die Transfesa Logistics bisher auf nationaler und internationaler Ebene durchgeführt hat, erweitert. Gegenwärtig dienen diese Strecken verschiedenen Unternehmen des Sektors zum Transport von Obst und Gemüse. Ziel ist es, den Bahnbetrieb auf einen täglichen Zug auszuweiten. Zu diesem Zweck wurde eine leichtere Kiste vom Typ UNIT 45 eingebaut, die die Beförderung von etwa 30 Containern pro Zug ermöglicht. Auf diese Weise können mehr Produkte transportiert und die Kapazität jedes Zuges erweitert werden.

Darüber hinaus besteht einer der zusätzlichen Vorteile der täglichen Verbindung in der Reduzierung der CO2-Emissionen, da der Verkehr von 30 Lastwagen auf der Straße vermieden wird.  

Zurück zur Übersicht